„STÄRKUNG DER RESILIENZ DURCH ACHTSAMKEIT

Für Lehrer:innen, Schulsozialarbeiter:innen, Erzieher:innen,
Fachkräfte der Kinder – und Jugendhilfe und andere pädagogische Berufe

Lehrer:innen, Erzieher:innen, Schulsozialarbeiter:innen, Fachkräfte der Kinder – und Jugendhilfe und andere pädagogische Berufe brauchen dringend Konzepte, welche den Umgang mit Belastungen im Arbeits-, Schul- und Pandemiealltag erleichtern. Das Programm „Stärkung der Resilienz durch Achtsamkeit“ unterstützt Sie dabei, selbstbewusster, zuversichtlicher und gelassener zu werden und diese Haltung an Kinder und Jugendliche weiterzugeben. 

 

WIE STÄRKT ACHTSAMKEIT DIE RESILIENZ IM SCHULALLTAG ODER IN DER KITA?


Es geht darum das „Was“ und „Warum“ zu verstehen.

  •    Warum reagiere ich so in bestimmten Situationen?
  •    Was sind meine Stressauslöser und Stressverstärker?
  •    Warum falle ich immer wieder in meine alten Muster zurück?


SOBALD WIR DAS „WAS“ UND „WARUM“ VERSTEHEN, WIRD DAS „WIE“ EINFACHER.

  •   Wie gelingt es mir, mit herausfordernden Umständen und Stresssituationen
      gelassener und achtsamer umzugehen?
  •   Wie kann ich mehr innere Stärke entwickeln und aus meinen gewohnten
      Handlungsweisen aussteigen?
  •   Wie gelingt es mir, präsenter in meinem Berufsleben zu sein und mehr Vitalität
      und Lebensfreude zu erfahren?

 

WAS SAGEN STUDIEN ZUR WIRKUNG VON ACHTSAMKEIT?


Die Wirksamkeit von Achtsamkeit ist für eine ganze Reihe von körperlichen und psychischen Faktoren sehr gründlich erforscht.

  •    Blutdruck und die Erregung des vegetativen Nervensystems sinken
      Körper und Geist beruhigen sich
  •   Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen werden besser wahrgenommen
  •   Die Übenden können wieder Einfluss auf ihren eigenen Zustand nehmen
  •   Achtsamkeit ist gesundheitsfördernd, stressreduzierend und Lebensqualität steigernd
     und verbessert die selbstregulatorischen Fähigkeiten.

  

WAS SIND DIE KURSINHALTE?

 

Achtsamkeit müssen wir erfahren. Deshalb besteht jeder Termin zur Hälfte aus formalen Achtsamkeitsübungen und zur anderen Hälfte aus Austausch und Erkenntnisse aus der aktuellen Stressforschung, der kognitiven Psychologie und der Kommunikationswissenschaft.
Nachfolgend einige Beispiele:

  • sanfte Körper-Übungen zum Thema Grenzen wahrnehmen
  • Übungen zur Kultivierung der Achtsamkeit im Berufsalltag
  • Reflektion zum achtsamen Umgang mit schwierigen Erfahrungen und Gefühlen
  • Kennenlernen von Methoden zum Stoppen des Gedankenkarusell
    Das Besondere an diesem Konzept ist es, dass Sie zusätzlich sechs Achtsamkeits-Übungen an die Hand bekommen, welche Sie direkt mit den Kindern und Jugendlichen umsetzen können.

WER IST AKiJu e.V.?

AKiJu e.V. (Achtsamkeitsverband für Kinder und Jugendliche) ist der Partner für Resilienzförderung in Bildungseinrichtungen und dem Berufsverband der Achtsamkeitslehrenden MBSR-MBCT untergegliedert. Alle Achtsamkeitskehrenden sind nach sorgfältigen Qualitätskriterien geprüft. Weitere Infos unter: www.akiju.de oder www.mbsr-verband.de.

 

WIE SIND DIE RAHMENBEDINGUNGEN?


Das Kurskonzept besteht aus 16 Stunden, welche auf 6 Termine verteilt sind. Es handelt sich um einen Online-Kurs. Es müssen mindestens 10 Personen teilnehmen- höchstens 20.

 

Kursbeginn ist der 08. Februar, von 18.30-21.00 Uhr, danach 6 fortlaufende Termine immer dienstags, nicht am 8. März.

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

Judith Jäger ist Achtsamkeitslehrende, Coach und Gesundheitstrainerin. Weiterhin arbeitet sie für das Präventionsnetzwerk Ortenau als Referentin in der Schul- und Organisationsentwicklung. Sie war bis 2016 selbst im Schuldienst tätig. Alle weiteren Infos zu Terminen, Fragen und Anmeldung finden Sie hier
Gerne können Sie auch anrufen 0176-70658719
oder schreiben eine Mail an: achtsamkeit-judith-jaeger@gmx.de.

 

 

zur Anmeldung